Heilsame Kommunikation - einfühlsame Bewegung & Gesang
Heilsame Kommunikation - einfühlsame Bewegung & Gesang

Singfreude entfalten, ein Weg Frieden zu stiften

Portrait von Christine Kabst; Foto: Bernd Maertens

…Wir schenken unser Singen bis die Sonne scheint!“
(Dr. Karl Adameck, Pionier des heilsamen Singens).

 

Der Singkreis besteht aus Menschen, die ihre Stimme erheben und in Gemeinschaft Erfahrungen mit der eigenen Stimme machen möchten. Ob laut, ob leise, ob tönend oder verstimmt jeder Atem kann sich verbinden und mit den Stimmbändern in Schwingung geraten. Schon wenn wir nur Töne denken, schwingen in uns Rhythmen, Klänge, Erinnerungen.

Der Singkreis bietet ein Forum, einfach Miteinander klingend sein zu können. Wir hören einander und uns selbst zu, stimmen uns aufeinander ein mit allem, was in uns lebendig ist: Harmonie, Disharmonie und Betonung zur Balance unserer Stimmung.

Wir probieren wie sich der Ton im Körper anfühlt, wie der Klang sich miteinander tönend verwebt und zu einem Gemeinschaftserlebnis wird.
Wir singen Lieder aus aller Welt, Gedichte und Mantren, die das Herz berühren und lassen den Atem ein- und ausströmen gerade so wie es unserer Stimmung entspricht. Wir fühlen den klingenden Atem und unterstützen die Bewegung der Stimmbänder und unseren Resonanzraum Körper mit unserem einfühlsamen Hirn und inneren wie äußeren Bewegungen.

Wir nehmen Kontakt und Verbindung auf, zu uns selbst, zueinander und mit unserem Erleben.

Ab Januar 2019 immer montags von 18:30 bis 20:00 Uhr sind wir mit unserem Insellappen - dem Zentrum des assoziativen Denkens lauschend, klingend, besinnlich und beseelt unterwegs im Hier und Jetzt des Forum Einsicht.

 

Ort: Cap27 des SKF-Lippstadt, Cappelstr. 27 in Lippstadt

 

Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung möglich; TN-Gebühr: 15,00 Euro pro Abend - 10erKarte: 120,00 Euro

Zur Anmeldung nutzen Sie bitte das Kontaktformular.

Heilsames Singen - ein praktischer Weg zur Aktivierung von Selbstheilungskräften

Foto: Bernd Maertens i.A. Kabst

Gesundheitsförderung und Resilienz durch heilsames Singen

Heilsames Singen orientiert sich am Grundverständnis der chinesischen Medizin (TCM), nach dem jede Erkrankung Ausdruck einer Disbalance im Körper und seiner Energien herrührt. Dauerhaft hohe oder niedrige Stimmung, einseitige Belastungen oder Verhaltenweisen schaffen ein Ungleichgewicht der Lebensenergie. Mit Mantren, die den Fluss von Energien im Körper austarieren, den Meridianmantren, und im Lauschen auf die eigene Stimme und Stimmung kann sich der Mensch selbst harmonisieren. Seine Selbstheilungskräfte werden aktiviert. Die Heilwirkung der eigenen Stimme hat Dr. Karl Adamek über 30 Jahre lang intensiv erforscht uind mit Carina Eckes zusammen den Ansatz des Singen, Tanzen, Lauschen (Sintala) entwickelt und professionell weiter gegeben.

 

Regelmäßig praktiziert fördert Sintala Resilienz, eine Fähigkeit der friedvollen Selbstbehauptung. Der Körper mit den Energiebahnen, die Seele und der Geist werden singend, tanzend, lauschend erfahren.

Frei von der Leber weg singen - Stress abbauen - Wohlbefinden suchen - mit dem Leben tanzen

Mentale Klangmassage

Der Singkultursalon am 20.01.2019 zum Schnuppern des Sintala-Qigong und der Mentalen Klangmassage widmet sich dem Meridiansingen in Bewegung und der Achtsamkeit im Gesang.

 

Im geschützten Raum liegend und tönend den Schwingungen des Klangs im Körper lauschend fördert die mentale Klangmassage die Selbsteinfühlung.

Teilnehmende lernen die mentale Klangmassage nach Dr. Karl Adamek kennen, ein achtsames Tönen in Verbindung mit bewusster Lenkung der Aufmerksamkeit auf die Wirkung des Klangs im Inneren. Aufkommende Gedanken, Erinnerungen und Gefühle dürfen sein, ohne sie festzuhalten. In der meditativen inneren Reise wird nach und nach der ganze Körper vom klingenden Atem durchströmt.
Im Resonanzkreis der Teilnehmerinnen werden die individuellen Erfahrungen gehört. Im urteilsfreien Austausch der Wahrnehmungen entsteht Verbindung in der Gruppe, eine Begegnung auf einer Wellenlänge. Im Nachspüren der Wirkungen von Worten und Tönen entsteht Selbstwirksamkeit.

 

Das Leben jedes Menschen ist Veränderungen unterworfen, die die Leistungskraft, das emotionale Gleichgewicht und den Lebensraum beeinflussen.

 

Im Meridiangesang widmen wir uns angelehnt an den Erkenntnissen der Chinesischen Medizin den Energieströmen im Körper zu, den Meridianen. Jenen sind zwölf seelische Themen zugeordnet: Liebe, Mut, Lebensfreude, Verzeihen, Raum für Neues schaffen, sein eigenes Glück schmieden, Vertrauen, Entschlusskraft, Lernen, Mit den Dingen fließen und Demut. Indem wir das Energiesystem harmonisieren, vitalisieren wir singend unsere Lebensenergie. Wir integrieren das Erfahrene in den von Heike Kersting in ihrer Heilpraxis entwickelten Bewegungsformen zu den Meridianmanten von Karl Adamek, dem Sintala Qi Gong.
 

Mit Hilfe des heilsamen Singens werden Feinfühligkeit, Kommunikationsfähigkeit, geistige Klarheit und Tatkraft gefördert. Im Seufzen, Tönen und dem Klang der eigenen Stimme, im Lauschen und Nachspüren der Schwingungen der Laute im eigenen Körper werden der Energiefluss in den Körperbahnen (den Meridianen) befreit von Blockaden und inneren Widersprüchen. Herz und Verstand schwingen kohärent, was sich im Körper entspannt und still anfühlt.

Krankheiten sind im Verständnis der chinesischen Medizin Blockaden oder Disbalancen im menschlichen Energiesystem. Die Lebensenergie (Qi, sprich: Tschi), die entlang der Meridiane fließt, ist durch Geburt und die Art, das eigene Leben zu gestalten, in Bewegung. Die zwölf Meridiane sind mit menschlichen Bedürfnissen und Erinnerungen verbunden, die Gefühle auslösen. Die Emotionen werden in der vertikalen und horizontalen Körperhaltung, im Dialog und Verhalten sichtbar im Austausch mit der Umwelt. Das Qi wird von innen nach außen und außen nach innen aufgenommen, abgegeben und zellulär bzw. organisch gespeichert. Ein zu viel oder zu wenig davon wirkt Lebensverkürzend und Krankheiten fördernd.

 

Durch regelmäßiges Meridiansingen oder eine mentale Klangmassage mit der eigenen Stimmen wird Resilienz verstärkt, eine Fähigkeit mit Krisen und Belastungen gelassen umzugehen. Der Gesang stärkt das Herz-Kreislaufsystem und vertieft die Atmung. Im klingenden Atem werden An- und Entspannung wie Gefühle hörbar. Das Singen aktiviert die Selbstheilungskräfte und Einfühlsamkeit mit der Umwelt.

 


Der Workshop umfasst 8 Unterrichtsstunden mit Einstimmung, Hingabe, Ausstimmung und Resonanz.

Ort: Soest, 10:00 bis 18:00 Uhr und kostet 80,00 Euro.

 

Persönliche Anmeldung ist erforderlich. Nutzen Sie bitte das Anmeldeformular

Kontakt und Terminvereinbarung

Christine Kabst

Forum Einsicht
Kesselstr. 24
59494 Soest

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 2921 346781

 

oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Forum Einsicht